Die etwas andere private Homepage für Hifi- und Musikfreunde
 Sie sind hier : Homepage →  Warum

Warum www.K7R.de und warum bin ich so sauer ?

Eigentlich befinde ich mich in einer regelrechten Identitäts-Krise:

Also darf ich jetzt oder darf ich nicht ? . . . .

. . . . bzw. was darf ich und was darf ich nicht ??
K_7_R = Kopieren ? - 7 mal ?  - (eigentlich bis zu 7mal ....... sagt das Gesetz) und dann ?

"Ja, aber" mit der 7. Kopie sind Sie ein "Raub"-Mörder oder ? Nein, noch nicht! Oder ein "Raub"-Ritter ?  Nein, auch noch nicht! Oder ein "Raub"-Kopierer oder vielleicht ein "Raub"-Pirat ? Also ein Pirat, ja, das könnte schon eher zutreffen. (Ich habe aber weder einen dicken Knüppel noch eine 9mm Smith&Wesson und auch kein Segelschiff, wie dumm von mir.)

Übrigens:
Wenn Sie jemals auf Menschen treffen, die einen Satz mit
"Ja, aber . . ." beginnen, seien Sie extrem vorsichtig. Die sind innerlich völlig zerrissen, denn "Ja, aber" heißt doch im Klartext : Ja, Sie haben völlig Recht, aber nein, sie haben eigentlich doch nicht Recht. - Facit : Es ist absolut großer Blödsinn, einen Satz so (mit ja, aber . . . ) zu beginnen.

Ich höre gerne gute Musik aller Kategorien, Klassen, . . .

Blick auf meine JBL L90 Monitore

. . . . Kompositionen und Variationen. - Das ist legal. - Und ich kaufe eigentlich alles, das mir gefällt, jedenfalls war das bisher so (solange das Klein-Geld reicht.)

Aber ich bin dummerweise nicht nur lernfähig, sondern dazu auch noch lernwillig.

Jetzt gefällt mir fast nichts mehr

und dazu werde ich auch noch kriminalisiert von denen, deren reichlichen Wohlstand und fetten Gewinn ich jahrelang gemehrt habe. Laut Gesetz darf ich meine gekauften Musikstücke und die kopierten Stücke meiner Freunde für den privaten Gebrauch und ausschließlich dafür kopieren (bis zu 7 mal?) und beliebig oft abspielen. Der Gesetzgeber macht keinen Unterschied zwischen meiner Super-Hifi-Anlage und meinem Walkman und/oder meinem Autoradio

Die MI will das aber alles nicht wahr haben, daß ihr die so wohlgehüteten Pfründe wegschmelzen und der dumme Konsument es sich eines Anderen überlegt. Wenn Sie mit bekommen, welche und wieviel Hürden ein Internet- Musik- Vertrieb innerhalb Europas überwinden muß (Stand 2006), um ein einziges Album im Internet zum Dwonload zu verkaufen, dann sträuben sich Ihnen die Haare oder sie fallen sogar aus.

Also ich möchte auf dem legalen Weg Musikstücke mit Freunden hören und tauschen nach Lust und Laune, ohne daß irgendwer mithört oder Strichlisten führt, wann ich welches Stück auf welchem PC angehört habe oder auch nicht. Denn dafür habe ich ja GEMA bezahlt!!

Dazu suche ich Freunde. - Freunde im weitesten Sinne. Die Definition von Freund bzw. Freunde findet man im Brockhaus und in anderen Enzyklopedien und natürlich auch in den vielen juristisch sauber formulierten Kommentaren zu einschlägigen Urteilen sogar mit Rechtskraft.

Wenn ich also jemanden (männlich und weiblich) einlade, zu mir nach Hause, mit dem ich schon mal telefoniert habe, er den Kuchen mitbringt und ich den Tee und das Eis serviere und wir uns genüßlich über unsere Hobbies und die Musik unterhalten, dann ist das nicht nur im juristischen Sinn als Freundschaft zu bezeichnen. Dann sind wir Freunde.

Und wenn dann mein(e) Freund(in) die 20 Gigabyte Platte mit dabei hat, um mir die Lieblingsstücke vorzuspielen und ich (ihm/ihr) meine Stücke vorspiele, dann ist das allemal legal. Denn MP3 kennt keine Grenzen. Und als Freund darf ich natürlich auch mal seine Platte durchsehen und er meine Platte. Auch das ist legal. Und wenn ihm etwas gefällt, bekommt er natürlich seine Kopie und ich bekomme evtl. eine, die mir gefällt oder sogar mehrere. Auch das ist legal. Selbst wenn ich alle seine 2 oder 4 GigaByte bekomme, dann ist das immer noch legal.

Und damit hat die "MI" genau das ereicht, daß sie tunlichst zu vermeiden gesucht hatte. Diese blöden dummen Konsumenten tun sich (rotten sich) zusammen und müssen fast gar nichts mehr kaufen, und das auch noch legal.
Und wer hat uns auf diese Idee gebracht ? Na ? Raten Sie mal.

In einer Gesellschaft der Mobilität (original Spruch des Bundeskanzlers, damals, als wir noch einen hatten) werden nicht nur die Gedanken mobil, die Musik, die Ideen und die Menschen natürlich auch.

Also mein Angebot :

Laßt uns Freunde werden. - So ist das "einfach" einfach und "einfach" legal.

Ich habe zwar Stress während der Woche, aber an einem Samstag oder Sonntag  können wir uns durchaus treffen, bei Ihnen oder bei mir hier in Wiesbaden und mal abklopfen, ob die Geschmäcker bei der Musik sich überschneiden oder nicht.

Also gehen wir es an,  meine / unsere Bedürfnisse zu befriedigen.

Klicken Sie bitte auf  Was habe ich anzubieten ?


K7R - Haben Sie etwas übersehen ?

Wenn Sie kein bißchen Glosse erkannt haben oder wenn Sie kein bißchen Satire erkannt haben, dann haben Sie etwas übersehen.

Homepage © 1871 - 2012 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - 65191 Wiesbaden / Germany