Die etwas andere private Homepage für Hifi- und Musikfreunde
 Sie sind hier : Homepage →  Schutzwürdig ?

Was ist schutzwürdig bzw. wer schützt wen vor wem
oder wer sollte uns vor was (oder wovor) schützen ?

Erkennen Sie den philosophischen Ansatz der Frage ? Das ist reine Rhetorik und natürlich wie immer mit etwas Satire gewürzt. (und mit Rechschreibfehlern, sorry)

Im März 2006 hat ein Richter eines Sozialgerichtes erkannt, daß man Geschäftsführer insbesondere von kleinen GmbHs vor sich selbst und vor dem sozialen Abstieg schützen müsse, indem sie von nun an rückwirkend sozialversicherungspflichtig seien (unter bestimten Bedingungen).

Ich meine, man konnte diese Menschen schon nicht davor schützen, verantwortlicher Geschäftsführer zu werden, noch 14 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche zu arbeiten. Wie sollte man sie mit zu zahlenden Sozialbeiträgen vor allem wovor schützen, wenn andere Gesetze knallhart sagen, daß sie davon gar nichts herausbekommen (können und dürfen), weil sie ja selbständige Unternehmer sind. Wie war das mit dem Rattenfänger von .......

Also, schutzwürdig muß man sein.

Ich schalte morgens das Radio ein und spätestens nach 5 Minuten kommt "Scheiße" aus dem Radio (in die Wohnung geflossen). Nachdem die Wohnung vor ca. 40 Jahren schon mal blutverschmiert war, ein "Freund" hatte eine Bildzeitung mitgebracht und ausgewrungen, wollte ich das eigentlich vermeiden. Dazu ist zu sagen, ich höre ab und zu HR4 und die HR4 Macher wurden ja von der Landesregierung und irgendwelchen Interessensgemeinschaften der Volksmusiker aufgefordert, mehr als 60% deutsche Musik zu spielen.

Haben Sie schon mal neue deutsche Schlager lebend über sich ergehen lassen müssen ? Die Texte sind inzwischen so blöde und so dämlich geworden, daß Brechreiz samt Herzattacken unverzüglich einsetzen. Bei Wortwahl, Rechtschreibung und Grammatik muß man ja sowieso schon alle 9 (Hüner-) Augen fest zudrücken, aber beim Geschmack wird es nur noch komisch.

Das ist genau so wie damals, als man bei uns in Wiesbaden bei Karstadt Buttersäure in die Rolltreppe gekippt hatte, die Leute sind laut schreiend und spuckend raus gelaufen.

Soso, die Kernfrage ist damit :

-

Wer schützt uns vor den Medien und der Musikindustrie ?

Wieso dürfen "die" solche verblödeten oder verblodenden "Lieder " machen und wieso werden die zur jungendfreien Zeit tagsüber gesendet. Uns ist doch schon durch PISA gesagt worden (so durch die Blume natürlich) , "ihr" seid noch nicht alle blöd, (bedeutet aber = die meißten seien es bereits) aber kurz davor.

Wer solchen Schwachsinn an Texten mehrere Stunden am Tag hört, der muß ja alle Klassenarbeiten in Deutsch verhauen. Der kann ja gar nicht mehr anders. Dessen Hirn ist alleine durch diese Texte völlig verkorkst.

Ach ja "Anders" hieß auch so einer und "Bohlen" war mit von der Party, nein, Partie meine ich.

Ich mußte mir mal mehrere Minuten einer (oder der) "volkstümlichen Hitparade" aus den neuen "deutschen ?" Bundesländern anhören, es war ein (nicht zu vermeidender) Akt der Höflichkeit. Danach war ich richtig platt. Wer sieht so etwas ? Ist das repräsentativ für einen großen Teil der Bevölkerung hier in Deutschland ?

Kann man uns als Volk (oder zumindest mich) nicht vor solch einem Mist schützen durch Kopierverbote und Aufführungsverbote ? Die GEMA will doch alles verbieten. Da könnten sie anfangen.

Ich könnte der Frau Zypris (sie war mal Justizministerin) schon mehrere Tips geben, an welchen Stellen Sie schnellstens agieren sollte.


Homepage © 1871 - 2012 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - 65191 Wiesbaden / Germany